Feuerwehreinsatzkarte

Beim Einfahren in die Kreuzung übersah die Fahrzeuglenkerin ein aus Kaisersdorf kommendes Fahrzeug und es kam zur Kollisoin der beiden PKW. Die FF Markt St. Martin wurde von der LSZ Burgenland mit "Stlllen Alarm Ruf 1" alarmiert und rückte mit KDOF, RLFA 3000, LFB und 21 Mitgliedern zum Einsatzort aus. Nach Versorgung der Verletzten durch den Notarzt und Rettungssanitäter (Rotes Kreuz und ASB) wurde die Landstraße gereinigt und die verunfallten PKW mittels Rangierroller abseits der Landstraße abgestellt. Die beiden Fahrzeuge wurden vom ÖAMTC bzw. FW Weppersdorf abgeschleppt.

Am Montag, dem 23.06.2014 kam ein 34 jähriger Fahrzeuglenker gegen Mitternacht auf der Bundesstraße 57 im Gemeindegebiet von Litzelsdorf von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum. Die von der LSZ Burgenland alarmierte FF Litzelsdorf rückte mit 1 MTF, 1 LFB-A, 1 TLF-A 3000 und 11 Mitglieder zum Einsatzort aus. Einsatzleiter OBI Andreas Balla ließ sofort die B 57 sperren, den Brandschutz aufbauen, die Unfallstelle ausleuchten und das hydraulische Rettungsgerät zur Bergung des Verletzten vorbereiten. Der eingetroffene Notarzt konnte aber nur mehr den Tod des jungen Litzelsdorfers feststellen. Nach der Ankunft des Bestattungsunternehmens wurde der Leichnam aus dem Fahrzeug geborgen und weggebracht. Den schwer beschädigte PKW holte ein privates Transportunternehmen ab. Die Straße wurde noch von Wrackteilen gereinigt, und anschließend rückte die FF Litzelsdorf zu einer Nachbesprechung ins Feuerwehrhaus ein. Dieser Verkehrsunfall war übrigens an der selben Stelle, wie der Motorradunfall vor ein paar Tagen. Die FF Litzelsdorf bedankt sich bei der Polizei, dem Notarztteam und der LSZ für die gute Zusammenarbeit.

Am 17.06.2014 wurden wir um 10:19 Uhr mittels Sirene zu einer Traktorbergung nach Heiligenkreuz Bittelberg alarmiert. Bei Arbeiten im Weingarten stürzte ein Traktor über eine Abhang und blieb auf dem Dach im steilen Garten einer Privatperson liegen. Glücklicherweise stürzte der Lenker nicht mit ab und blieb dadurch unverletzt.

Die Bergung des Traktor gestaltete sich insofern schwierig, da wir mit unseren Fahrzeugen nicht an die Unglücksstelle zufahren konnten, beziehungsweise der Krans an unserem SRF nicht ausreichte um den Traktor zu erreichen (bergen). Von der anderen Seite konnten wir wegen des Weingartens ebenfalls nicht zufahren. Um den Traktor entsprechend zu sichern wurde im Weingarten der Traktor eines Kameraden eingesetzt. Mit unserem Greifzug, konnten wir das verunfallte Fahrzeug anschließend aufrichten.  Ausgeflossene Betriebsmittel wurden bereits vor der Bergung gebunden.

Mit Hilfe des nachalarmierten SRF der STF Jennersdorf konnten wir den Traktor sicher bergen und in der Einfahrt abstellen.

 

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Rettung 144
Ärzte- & Apothekennotruf 141
Landeswarnzentrale 130

Krankentransporte Burgenland

Arbeitersamariterbund 14841
Rotes Kreuz 14844