Feuerwehreinsatzkarte

 

In den Mittagsstunden des 13.07.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einem Küchenbrand am Kalvarienberg alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem ULF (Universallöschfahrzeug), einem LF (Löschfahrzeug) und fünfzehn Mann zum Brandeinsatz aus. Aus ungeklärter Ursache war in einem Einfamilienhaus die Küche in Brand geraten. Der Hausbesitzer erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung. Er wurde vom Roten Kreuz versorgt und mit der Rettung ins Krankenhaus Oberwart eingeliefert. Bereits auf der Anfahrt hatte sich im ULF ein Atemschutztrupp ausgerüstet. Der Trupp wurde zur Brandbekämpfung mit einer HD- Leitung ins Gebäude geschickt. Parallel wurde ein Druckbelüfter in Stellung gebracht. Nach wenigen Minuten konnte „BRAND AUS“ gegeben werden.  Bei den Nachlöscharbeiten wurden noch einzelne Glutnester mittels Wärmebildkamera aufgespürt und abgelöscht. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei allen für die gute Zusammenarbeit. Nach einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Text und Fotos: STF-Pinkafeld

 

 

 

Nach zwei Einsätzen am Vormittag des 12.07.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart gegen 21:17 Uhr erneut zu Technische Einsätze nach Kemeten alarmiert. Ein Traktor landete aus unbekannter Ursache in einen Graben auf dem Dach, ein PKW der den Traktor auswich  landete auf der gegenüberliegenden Seite im Straßengraben. Verletzt wurde dabei niemand. Die Bergung des Traktors erwies sich schwierig da eine Ballenpresse angekuppelt war und ebenfalls herausgehoben werden musste. Während der Bergung des Traktors, der Ballenpresse und des PKW´s kam ein weiteres Fahrzeug eines Servicemitarbeiters ins Rollen und kam von der Straße ab, dies wurde ebenfalls mittels SRF zusammen mit den Kameraden der FF Kemeten geborgen. Zeitgleich wurden wir von der LSZ Burgenland zu einer weiteren Fahrzeugbergung nach Unterschützen alarmiert, jedoch konnte diese alarmierung nicht engegengenommen werden da unsere Einsatzfahrzeuge noch im Kemeten benötigt wurden. Nach 4 anstrengenden Stunden konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Oberwart war mit ELF, SRF, TLFA und 10 Mann im Einsatz. Die FF Kemeten mit TLF, KRF, LF und 17 Mann.

Wir bedanken uns bei der LSZ und der FF Kemeten für die gute Zusammenarbeit!

Text und Fotos: STF-Oberwart

 

 

Am 12.07.2017 kam es auf der Grazerstraße höhe Dornburggasse zu einen Auffahrunfall. Ein Fahrzeug wurde von der Stadtfeuerwehr Oberwart auf einen Parkplatz gebracht und sicher abgestellt. Weiters wurde eine Ölspur gebunden und die Straßenmeisterei verständigt Da sich der Verkehrsunfall im Ampelbereich ereignete wurde der Verkehr von der Polizei geregelt. Die Stadtfeuerwehr Oberwart war mit 3 Fahrzeugen (ELF, SRF, und KAT-LKW) und 7 Mann im Einsatz.

Wir bedanken uns bei der LSZ, der Polizei und der Straßenmeisterei für die gute Zusammenarbeit!

Text und Fotos: STF-Oberwart

 

 

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Rettung 144
Ärzte- & Apothekennotruf 141
Landeswarnzentrale 130

Krankentransporte Burgenland

Arbeitersamariterbund 14841
Rotes Kreuz 14844