Feuerwehreinsatzkarte

 

Am 14.09.2017 ereignete sich auf der B52 zwischen Mörbisch und Rust ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Aus unbekannter Ursache waren zwei PKW zusammengestossen, beide Fahrzeuge wurden dabei erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrtauglich. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden die beiden Leichtverletzten von einem First Responder des Roten Kreuzes bereits versorgt, die beiden PKW blockierten die Bundesstrasse. Nach Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei wurden die beiden PKW gesichert abgestellt und die Strasse gereinigt. Die FF-Mörbisch/See stand von 10:50 Uhr bis 12 Uhr mit MTF, RLF-A 2000 und 11 Mann im Einsatz. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die B52 für den Verkehr gesperrt, für PKW gab es eine örtliche Umleitung. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit !

Text und Fotos: FF-Mörbisch/See

 

 

 

 

Am Vormittag des 14.09.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall in die Antonifeldstraße alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und zwölf Mann zum Einsatz aus. Im Kreuzungsbereich Antoniefeldstraße / Batthyanystrasse waren ein PKW und ein Caddy zusammengestoßen. Der Caddy wurde dabei in eine Betonzaunsäule geschleudert. Verletzt wurde bei dem Crash glücklicherweise niemand. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld sicherte gemeinsam mit der Exekutive die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sich und führte mittels WLF die Fahrzeugbergung durch. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei allen für die gute Zusammenarbeit.

Text und Fotos: STF-Pinkafeld

 

 

Am Nachmittag des 12.09.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger von der Feuerwehr Schreibersdorf zu einer Fahrzeugbergung nachalarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug) einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und neun Mann nach Schreibersdorf aus. An der Einsatzstelle wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld vom Einsatzleiter der FF Schreibersdorf eingewiesen. Ein Klein- LKW eines Packetdienstes war beim Umdrehen von der Straße abgekommen und in den Graben gerutscht. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld führte mittels Kran (SRF) die Fahrzeugbergung durch. Nach der Bergung konnte das Unfallfahrzeug seine Fahrt selbstständig fortsetzen. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld bedankt sich bei der FF Schreibersdorf für die gute Zusammenarbeit.

 

Text und Fotos: STF-Pinkafeld

 

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Rettung 144
Ärzte- & Apothekennotruf 141
Landeswarnzentrale 130

Krankentransporte Burgenland

Arbeitersamariterbund 14841
Rotes Kreuz 14844