LSZ-Wassersport-Hotspot Neusiedler See startet durch

Fotocredit: Landesmedienservice

Die gute Nachricht zuerst: der Neusiedler See führt im Vorjahresvergleich so viel Wasser, dass alle sportlichen Aktivitäten am See wieder uneingeschränkt möglich sind. Derzeit beträgt der Wasserstand (Stand 26. Mai 2024) 115,46 Meter über Adria (müA), sprich knapp 26 Zentimeter mehr als im vergangenen Jahr. „Alle Freizeitaktivitäten am Wasser sind problemlos möglich. Auch die Boote der Einsatzkräfte– sofern diese erforderlich sind, sind alarmbereit“, erklärt der Leiter der Landessicherheitszentrale (LSZ) Markus Halwax. 
Dass der Wasserstand sich wieder auf ein Durchschnittniveau eingependelt hat und in den Hafenbuchten wieder uneingeschränkt Bootsverkehr möglich ist, liegt nicht nur an den Regenmengen der vergangenen Tage und Wochen, sondern auch an den gesetzten Maßnahmen des Landes Burgenland. „Wir arbeiten daran, den Neusiedler See als Erholungsgebiet mit Unmengen an Freizeitangeboten und einem Naturraum, der seinesgleichen sucht, noch viele Jahre zu erhalten“, betont Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner. Ein wichtiger Mosaikstein zum Erhalt des Neusiedler Sees, so Infrastrukturlandesrat Dorner, seien auch die Initiativen zur Schlammbeseitigung in den Seegemeinden durch die Seemanagement GmbH. 
Wichtiger Appell an alle Wassersportler*innen und Freizeitaktiven: „Bitte passt auf. Der Neusiedler See hat auch seine Tücken, denn das Wetter kann sich schnell ändern“, berichtet LSZ-Leiter Markus Halwax und rät gleichzeitig: „Immer die Sturm- und Gewitterwarnanlagen im Auge behalten, aber auch auf Wasserverfrachtungen durch hohe Windgeschwindigkeiten achten. Während an manchen Stellen der Wasserstand niedrig ist, kann er anderswo am Neusiedler See sehr hoch sein.“  (Info Sturmwarnanlagen: https://www.lsz-b.at/news/detail/article/mehr-sicherheit-am-neusiedler-see-garantiert/). Gleichzeitig appelliert Halwax an die Seebesucher, sich vorab über die Wasser- und Windverhältnisse zu informieren und auf die entsprechenden Warnungen in der APP der LSZ (Installieren im App Store oder Google Play. Info dazu unter: https://www.lsz-b.at/news/detail/article/lsz-app-umfassend-informiert-und-immer-am-aktuellen-stand/) zu achten.